1 2..16  

1931

1932

  • Ab Juli lebt Thomas Bernhard bei den Großeltern mütterlicherseits in Wien XVI, Wernhardtstrasse 6.

1935

  • Übersiedlung mit den Großeltern nach Seekirchen, Wimm am Wallersee 29 (bei Henndorf), im "Zuhaus" des Mirtlbauern (Bräukeler).
  • Für T. Bernhard sind die Jahre in Seekirchen die glücklichste Zeit, das Paradies.

1936

  • Heirat der Mutter mit Emil Fabjan. Das Ehepaar lebt in Wien XIX, Stuttnergasse 12.
  • Vorzeitiger Beginn der Volksschule in Seekirchen im Herbst.

1937

  • Ab Oktober wohnt und arbeitet der Stiefvater als Friseur in Traunstein (Oberbayern), Schaumburgergasse 4.
  • Johannes Freumbichler erhält durch Fürsprache Carl Zuckmayers für "Philomena Ellenhub" den Österreichischen Staatspreis.

1938

  • Ab 1.1. lebt Bernhard mit seiner Mutter in Traunstein (Oberbayern).
  • T. Bernhard gerät in schulische Schwierigkeiten. In `Ein Kind´ beschreibt er die Umstände genau.
  • Geburt des Halbbruders Peter Fabjan.
  • November: Johannes Freumbichler heiratet nach langen Jahren des ZusammenlebensAnna Bernhard.